Illustration
Illustration
Illustration

Vor über 30 Jahren haben wir uns einer Idee verschrieben:
Im achtsamen Umgang mit Natur und Mensch wollten wir richtig gutes Brot backen. In Handarbeit, frisch, lecker und kontrolliert biologisch. Ein lebendiges Unternehmen, in dem nicht nur die Produkte, sondern vor allem die Menschen in ihrer Unterschiedlichkeit und Vielfalt gewertschätzt werden.

Was daraus geworden ist?
Die Kaiser Biobäckerei und jede Menge gutes Brot!

Erfahren Sie mehr: Was steckt drin, in den Produkten und wo können Sie diese kaufen? Welche Werte leiten unser Tun und wer sind die Menschen, die mit Herz und Hand dahinter stehen.

close

Costas Tomate

Weizenbrötchen mit getrockneten Tomaten - Das Costa ist ein luftig-locker gebackenes Weizenbrötchen mit getrockneten Tomatenwürfeln. Es ist herzhaft mediterran und passt hervorragend zum sommerlichen Grillbuffet.

Zutaten

Weizenmehl Type 550* 50%, Wasser, Tomaten getrocknet (Tomaten*, Meersalz) 7,2%, Meersalz, Weizen-Malz-Mix (Zucker*, Gerstenmalzmehl*, Weizenquellmehl*, Acerola Extrakt*), Dinkelmehl Type 630*, Olivenöl*, Hefe*, Rohrohrzucker*, Kräuter der Provence (Rosmarin*, Basilikum*, Bohnenkraut*, Majoran*, Oregano*, Thymian*, Anis*, Lavendelblüten*), Sonnenblumenöl*

*aus kontrolliert ökologischem Anbau / DE-ÖKO-006

Da wir in unserer Backstube täglich viele verschiedene Produkte herstellen, können wir trotz aller Sorgfalt nicht ausschließen, dass Spuren weiterer Allergene enthalten sind.

Nährwerte / 100 g

1.044 kJ Kilojoule
249 kcal Kilokalorien
1,9 g Fett
0,3 g davon gesättigte Fettsäuren
49,4 g Kohlenhydrate
2,9 g davon Zucker
3 g Ballaststoffe
7,5 g Eiweiß
1,6 g Salz

Hinweis zur Nährwertangabe

Die Nährwertberechnung erfolgt mit Hilfe einer handelsüblichen Software auf Grundlage des Bundeslebensmittelschlüssels und Rohstoffspezifikationen unserer Lieferanten. Trotzdem sind die Nährwerte als ca.-Werte zu verstehen und unterliegen natürlichen Schwankungen.

Rechtlicher Hinweis

Dieses Produkt entspricht uneingeschränkt der Verordnung (EG) Nr. 834/2007 und der Verordnung (EG) Nr. 889/2008